Spezialeffekte für Theater, Film, Museen, u.a.


Heini Weber entwickelt Spezialeffekte für Theaterprojekten, Filme, Ausstellungen, o.a. eingesetzt werden. Seine Arbeitsgebiete sind Mechanik, Hydraulik, Pneumatik, Pyrotechnik, Fernsteuerungen, u.a.



Einige Beispiele, die er entwickelt und angewendet hat:
-Umfallende Spiegelwand, 6m breit, 3.5m hoch (Flex, junges theater basel)
-vibrierende Objekte ((Spielzeugmuseum Riehen, uva)
-Feuerspukender Drachen (Theater Arlecchino)
-Wanduhren, die verschieden schnell laufen, vorwärts und rückwärts (Spielzeugmuseum Riehen)
-fliegende Blumensträusse (Wäre da nicht Ida Kramer, Eröffnungsakt ex/ex)
-wasserspritzende Bohrtürme, Melkmaschinen (Wäre da nicht Ida Kramer, Vital etc.)
-Aufhängungssysteme für Personen, Geräte, u.a (327 sek und uva)
-Feuer,- und Pyroeffekte (Spielfilm chicken mexicaine)
-Mobiles Lavabo mit eingebautem Wasserdrucktank (Die Ballade von der Typhoid Mary)
-Stichflammen aus verschiedenen Objekten (Wäre da nicht Ida Kramer und einige Performances)
-mechanische bewegte Objekte mit versteckten Antrieben (Ballade im Quader und andere Installationen)
-herausfallende Bücher aus einem Regal (Hostclub)
-pyrotechnisch bewegte Objekte
-mobile Scheinwerfersystem (Rodersdorf einfach, Wäre da nicht Ida Kramer, u.a.)
-herunterfallende Leinwand (Anderswohin)
-Riesendomino (Manipulogen)
-durch die Luft fliegende Briefe (Rodersdorf einfach)
-und vieles mehr



50 Blumensträusse die etwa 10 Meter hoch in die Luft fliegen, an der Eröffnungsperformance von ex/ex
mit Remy Mentha