Fast täglich kamen Flüchtlinge
Wiederaufnahme 2017
fKontaktTicket

Wiederaufnahme im Sommer 2017

Fast täglich kamen Flüchtlinge

Szenischer Rundgang in Kooperation mit der Gemeinde Riehen.

Durch die Lage an der Grenze zu Deutschland erlebten die Menschen in Riehen den 2. Weltkrieg auf sehr spezielle Art. Bei einem Angriff auf die Schweiz, wäre Riehen sofort aufgegeben worden. Die Bedrohung war allgegenwärtig und trotzdem musste man sich arrangieren. Flüchtlingspolitik war Bundessache, man hatte nichts dazu zu sagen. Doch war die Bevölkerung mit Flüchtlingen konfrontiert, die Bewohnerinnen und Bewohner von Riehen mussten sich entscheiden, zwischen Solidarität und Verrat. Unterwegs entlang der Grenze trifft das Publikum auf Figuren aus der Vergangenheit, die berichten, wie sie die Zeit erlebt haben. Sie erzählen von der bedrohlichen Lage und von der Selbstverständlichkeit zu helfen auch wenn man sich dabei in Gefahr brachte. Aber auch von Feindseligkeiten mit denen man konfrontiert war. Man begegnet Grenzwächtern und Bäuerinnen, Flüchtlingen aus Deutschland, Frankreich und Polen. Der Rundgang lässt die Vergangenheit anhand von Hintergrundinformationen und Zeitzeugenberichten so aufleben als wenn’s gestern gewesen wäre und zeigt damit auch wie zeitlos das Thema ist.



Mitwirkende

Spiel
Sasha Mazzotti
Simon Grossenbacher
Gaspare Foderà

Regie
Barbara Rettenmund

Kostüme
Noemi Szalay

Requisiten
Heini Weber

Produktionsleitung
Silvan Rechsteiner

Flyer 2017

Fast täglich kamen Flüchtlinge

Vorstellungen Wiederaufnahme 2017

Premiere Donnerstag 31. August 2017, 18 Uhr

Freitag 1. September 2017, 18 Uhr
Samstag 2. September 2017, 18 Uhr
Sonntag 3. September 2017, 18 Uhr
Donnerstag 7. September 2017, 14 Uhr
Donnerstag 7. September 2017, 18 Uhr
Freitag 8. September 2017, 10 Uhr
Freitag 8. September 2017, 14 Uhr
Freitag 8. September 2017, 18 Uhr
Samstag 9. September 2017, 18 Uhr
Sonntag 10. September 2017, 18 Uhr
Donnerstag 14. September 2017, 10 Uhr
Donnerstag 14. September 2017, 14 Uhr
Donnerstag 14. September 2017, 18 Uhr, Gratisvorstellung im Rahmen der Mobilitätswoche
Freitag 15. September 2017, 10 Uhr
Freitag 15. September 2017, 14 Uhr
Freitag 15. September 2017, 18 Uhr
Samstag 16. September 2017, 14 Uhr
Samstag 16. September 2017, 18 Uhr
Sonntag 17. September 2017, 18 Uhr

Startpunkt

Inzlinger Zoll (Bus 35)

An Sonn- und Feiertagen ab 09.00 Uhr, wenn der Betrieb der Kleinbusse reduziert ist, werden die Fahrgäste mit Ruftaxis ab den Tramhaltestellen Habermatten und Riehen Dorf kostenlos gefahren, es ist lediglich ein TNW Billett erforderlich.

Endpunkt

Busstation «In der Au»

Tickets

CHF 25 / CHF 15

Reservation